FALLSTUDIEN

PowerSeat® erhöht die Produktivität bei der Wartung von Telefonmasten

Geschäftssparte: Sicherheit in der Höhe, Seilzugang

Ort: Landesweit, GB

 Projektbeschreibung: Arqiva ist eine führende Kommunikationsinfrastrukturfirma in Großbritannien. Ihre Mission ist die Ermöglichung einer dynamischen digitalen Wirtschaft. Mitungefähr 8.000 aktiven Standorten ist dies der einzige Anbieter von terrestrischem TV- und Radio-Rundfunk in GB. Die Technologie von Arqiva ermöglicht die Zusammenarbeit mit allen mobilen Betreibern Großbritanniens, von BT-EE, Vodafone und O2 zu unabhängigen Radiogruppen und großen Sendern wie BBC, ITV und Sky. Die Infrastrukturservices des Unternehmens stellen auch in ganz GB WLAN bereit.

Wartungsarbeiten an hohen Telekommunikationsmasten können durch wechselnde Witterungsbedingungen und kurze Tage im Winter beeinträchtigt werden. Dies lässt oft nur ein kleines Zeitfenster, in dem ein Arbeitsauftrag abgeschlossen werden kann. Der Zeitaufwand zum Erklimmen eines Masts sowie des Absteigens vom Mast kann beachtlich sein. Unnötige Zeitverschwendung beim Zugang zur Arbeitsstelle kann schnell dazu führen, dass sich Projekte verzögern und die Kosten steigen.

Arqiva benötigte eine Lösung, mit der seine Arbeiter sicher und schnell Masten erklimmen und wieder von diesen absteigen konnten; außerdem müssen sie die essenziellen Wartungsarbeiten in ergonomischer Haltung in den zeitlich begrenzten Intervallen zwischen Schlechtwetter ausführen können.

Verwendete Lösung/Ausrüstung:

Es wurde die Entscheidung getroffen, einen Harken Industrial PowerSeat zu leasen, um dessen Fähigkeiten bei langen Aufstiegs- und Abstiegsstrecken zu testen. Mit dem PowerSeat können Arbeiter auf der Personenbeförderungswinde sitzen und schnell am Mast hochfahren und wieder herunterfahren – oft in der Hälfte der Zeit eines manuellen Aufstiegs. Der PowerSeat hat eine Hochfahrschwindigkeit von 15 m/min (49,2 ft/min).

Der Motor verkürzt nicht nur die Aufbauzeit sondern reduziert auch die Ermüdung des Arbeiters, da nicht manuell auf den Mast aufgestiegen werden muss. Der PowerSeat kann als tragbare Winde auch zum Heben und Senken von Ausrüstung, Antennen und Stahlbauteilen verwendet werden.

Die Vorteile durch Zeitersparnis und weniger Ermüdung durch den Wegfall des manuellen Mastaufstiegs werden durch zusätzliche Agilität ergänzt, mit der PowerSeat-Mannschaften schnell auf Wetterfenster reagieren können. In diesem Fall wurde die benzinbetriebene Version des PowerSeat gewählt, da sie den Einsatz an abgelegenen Orten ermöglicht.

Zusammenfassung:

Im Anschluss an den Test lobte der Technische Spezialist von Harken Industrial in GB, Guy Fulford: „Durch den kurzfristigen Testeinsatz des PowerSeat konnte Arqiva dessen Effektivität im firmeneigenen Anwendungsbereich und bei den etablierten Arbeitspraktiken bewerten, ohne eine Großinvestition zu tätigen. Die insgesamten Kosteneinsparungen des Projekts konnten berechnet werden, um das Geschäftsszenario für die Investition in den PowerSeat auf lange Sicht aufzubauen.“

Für die Dauer des Testbetriebs vor Ort konnte das technische Vertriebsteam von Harken Industrial der Takelagemannschaft mit Schulungen beistehen, um sicherzustellen, dass die Ausrüstung auf sichere Weise eingesetzt wurde, und um die Möglichkeiten des PowerSeat während des Projekts voll auszunutzen.

Artikel-Nr.: PWRS-G